Willkommen:

beim subjektiven Infoportal mit dem Anspruch objektiv herauszupicken, was Dresden gerade bewegt.

cyberSax: Dresden - Termine und Veranstaltungen
Lingnerschloss Dresden
Link zur Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden
Pack Dein Studium. Hier findest Du Deine neue Hochschule.

Dresdner News

Mit ihrem 63 Meter hohen Turm prägt sie seit 100 Jahren das Stadtbild von Dresden: die 1913 eröffnete Hafenmühle zwischen Elbe und Waltherstraße. Wer von den Höhen im Südwesten auf der A4 in die Stadt hineinfährt, vermutet eine...

18. Juli. 2013
18.Juli 2013
Die Altmarkt-Galerie ist mit einem Neubau zwischen Altmarkt und Postplatz bis zur Wilsdruffer Straße vorgerückt.

Shoppen soweit die Füße tragen. Dresdens Altmarkt-Galerie – das seit 2002 bestehende Einkaufszentrum im Herzen der Stadt – öffnete heute als größter innerstädtischer Konsumtempel seine Pforten. Die Hamburger Immobilienfirma ECE...

31. März. 2011
31.März 2011

Die erste Auslandsreise von Sachsens neuem Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) führt vom 28. bis 30. Juni nach Italien. Im Mittelpunkt der Reise stehe ein Vier-Augen-Gespräch mit Papst Benedikt XVI. in Rom, kündigt die...

05. Juni. 2008
05.Juni 2008
Der Bau der Waldschlösschenbrücke im Welterbe Dresdner Elbtal ist nur noch von ganz oben zu stoppen.

Im Versuch das Welterbe Dresdner Elbtal zu erhalten, bekommen die Dresdner prominente Unterstützung. Acht bekannte deutsche Künstler fordern Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in einem offenen Brief auf, in den Dresdner...

03. Juni. 2008
03.Juni 2008
Erstunterzeichner der Initiative "Kulturpalast für alle" v.l.n.r.: Kulturpalast-Architekt Wolfgang Hänsch und die Konzertveranstalter Dieter Semmelmann sowie Bernd Aust.

Die Stadt hat Talent, Widerstand zu provozieren. Diesmal geht es um den Kulturpalast, den sie zum Konzertsaal für die Philharmonie mit angeschlossener Zentralbibliothek umbauen will. Die geballte Ablehnung organisiert sich gerade...

28. April. 2008
28.April 2008

Am 8. Juni ist Wahltag in der Stadt. Die Dresdner sind aufgerufen einen Oberbürgermeister oder eine Oberbürgermeisterin zu wählen. Erstmals stehen zwei Frauen zur Auswahl. Die CDU schickt ihre Sozialministerin Helma Orosz ins...

24. April. 2008
24.April 2008

Die Mehrheit im Stadtrat zum Bürgerbegehren „Welterbe erhalten durch Elbtunnel am Waldschlösschen“ stand. Linksfraktion, Die Grünen, SPD und die Fraktion DIE LINKE stimmten für die Zulässigkeit des Tunnelbegehrens auf der Basis...

22. April. 2008
22.April 2008

„Jeder Jugendliche in Sachsen, der eine Ausbildung möchte, soll sie auch bekommen“, sagte Sachsens Arbeitsminister Thomas Jurk (SPD). Er kündigte heute an, dass sich der Freistaat wieder am „Ausbildungsprogramm Ost“ des Bundes...

22. April. 2008
22.April 2008
Mit dem Animationsfilm Madame Tutli-Putli siegte der Kanadier Chris Lavis im internationalen Wettbewerb des 20. Filmfestes Dresden.

Die besten Streifen des 20. Filmfest Dresden sind ausgewählt. Sieger wurde der Kanadier Chris Lavis mit dem Oscar-nominierten Animationsfilm „Madame Tutli-Putli“ im internationalen Wettbewerb sowie in der Kategorie „KlangMusik“,...

20. April. 2008
20.April 2008
Eye-Tap, ein extrem kleines Head-Mounted Display für erweiterte Realität. So könnte die Waldschlösschen-Brille aussehen.

Damit der Tourismus durch den Bau der Waldschlösschenbrücke im Dresdner Elbtal keinen Schaden nimmt, arbeiten Wissenschaftler jetzt an einer möglichen Lösung. Das Institut für Optische Systeme Dresden (IOSD) entwickelt nach dem...

01. April. 2008
01.April 2008

Neue Notaufnahme an der Uniklinik

In der Uniklinik Dresden gibt es eine neue Notaufnahme: Im Erdgeschoss des Hauses 27, Fetscherstraße 74 hat die Notaufnahme für internistisch-neurologi­sche Fälle ihren Betrieb aufgenommen. Als Gegenstück zur chirurgischen Rettungsstelle vereint sie die Kompetenzen des Zentrums für Innere Medizin und der Klinik für Neurologie. Denn viele plötzlich auftretende Beschwerden lassen sich nicht eindeutig einer bestimmten Erkrankung zuordnen. Deshalb wird die Notaufnahme nun gemeinsam betrieben.

Neue Direktfluglinie Dresden – Hamburg

Hamburg und Dresden  rücken enger zusammen, dank einer neuen Direktfluglinie. Die Bremer Regionalfluggesellschaft OLT Express Germany bedient die Strecke mit täglichen Flügen. Montag und Freitag heben die 50sitzigen Propellermaschinen vom Typ Saab 2000 sogar dreimal in Dresden und Hamburg  ab. Die Flugzeit beträgt 60 Minuten. Obwohl Dresden und Hamburg bereits seit über 20 Jahren Partnerstädte sind, waren sie bisher nicht im Direktflug erreichbar. Als Eröffnungsangebot ist der Hin- und Rückflug 199 Euro pro Person buchbar. www.oltexpress.de

Heiraten im Kulturrathaus

Brautpaare, die gern im Dresdner Barockviertel heiraten möchten, können sich ab Juni im Kulturrathaus, Königstraße 15, das Ja-Wort geben. Ihnen steht für die Eheschließung der Fritz-Löffler-Saal mit seiner historischen Holzbalkendecke zur Verfügung. Er bietet bis zu 144 Gästen Platz und verfügt über eine wunderbare Akustik. Für die musikalische Umrahmung kann der vorhandene Flügel genutzt werden. Von Mai bis Oktober immer samstags von 9 bis 13 Uhr können künftig im Kulturrathaus Ehen geschlossen werden. Die Termine vergibt das Standesamt Dresden, Goetheallee 55.  www.dresden.de/heiraten

Zum Geburtstag freier Eintritt in die Kunstsammlungen

Wer Geburtstag hat, bekommt üblicherweise Geschenke. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) beschenken seit diesem Jahr ihre Besucher an deren jeweiligem Geburtstag mit freiem Eintritt. „Geburtstagskinder“ jeden Alters legen an der Kasse ihren Personalausweis vor und erhalten an dem Tag freien Eintritt in alle Museen der SKD an den Standorten Dresden, Leipzig und Herrnhut. Diese Regelung gilt auch für das Historische Grüne Gewölbe und sämtliche Sonderausstellungen.

Online-Kalender der Dresdner Wissenschaft

Immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu sein, heißt auch, zu wissen, woran die Forscher arbeiten. Mit dem Start des Dresden Science Calendar werden alle wissenschaftlichen Veranstaltungen im Raum Dresden auf einen Blick zugänglich gemacht. Im Rahmen des Wissenschaftsnetzwerkes DRESDEN-concept und in Kooperation mit der Stadt  und der Sandstein Neue Medien GmbH ist eine für den Informationsaustausch über wissenschaftliche Veranstaltungen maßgeschneiderte Internetplattform entstanden. Jeder, einschließlich der wissenschaftlich interessierten Öffentlichkeit, kann alle Ankündigungen nach verschiedenen Kriterien gefiltert abrufen. Die Internetplattform bietet auch Schnittstellen an, um relevante Vorträge zu einmal ausgewählten Suchkriterien und persönlichen Interessen automatisch vorzusortieren und regelmäßig strukturierte Benachrichtigungen per RSS-feed, iCal-Kalenderabonnement oder über andere Datenkanäle zu erhalten. Der Dresden Science Calendar ergänzt damit die bestehenden Ankündigungssysteme der einzelnen Institute, aus welchen die Informationen automatisch synchronisiert werden. www. wissenschaft.dresden.de/calendar

Dresdner Stadt-Atlas

Kurz und knapp stellt sich Dresden im Stadt-Atlas vor. Er enthält Straßen- und Wegekarten und Informationen zum öffentlichen Nahverkehr. Er gibt Auskunft, wo sich öffentliche und kulturelle Einrichtungen, Fußgängerzonen, öffentliche Toiletten, Einbahnstraßen, Parkplätze und Taxi-Standorte befinden. Darüber hinaus empfiehlt der Stadt-Atlas mit Text, Karte und 3D-Ansicht einen Stadtrundgang durch die Altstadt und die Neustadt von Dresden. Ein weiterer Teil des Stadt-Atlasses befasst sich mit 20 Jahren Kommunalentwicklung. Daten, Karten und Statistiken beschreiben die Entwicklung, zum Beispiel von Wohnungsbau, Verkehrsprojekten, Natur- und Denkmalschutz. Alte und neue Luftbilder werden gegenübergestellt. Die Broschüre im A4-Format umfasst 98 Seiten und kostet 5,35 Euro. Sie ist erhältlich in ausgewählten Buchhandlungen und im Kundenservice des Städtischen Vermessungsamtes, World Trade Center, Ammonstraße 74, 2. OG, Zimmer 2852, Telefon 4 88 41 38 oder 4 88 41 16, Fax 4 88 39 64, E-Mail vermessungsamt-ks@dresden.de. Öffnungszeiten: Montag und Freitag von 9 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 18 Uhr.  www.dresden.de/online-shop.

Justiz-Auktion im Internet

Die sächsische Justiz versteigert beschlagnahmte oder gepfändete Gegenstände auch via Internet. Sachsens Justizminister Martens (FDP) verspricht sich dadurch „bessere Verkaufschancen und höhere Erlöse im Interesse von Gläubigern und Schuldnern“. Sachsen nutzt zusammen mit anderen Bundesländern eine extra dafür eingerichtete Internetplattform, die rund um die Uhr von Interessenten zu erreichen ist, unter www.justiz-auktion.de

 

Valid XHTML 1.0 Transitional